LJ Bogen

Unveiling Rural Realities, Unlocking Youth Potential (2015)

Study Session

Study Session in Straßburg, Frankreich – Ein persönlicher Nachbericht von Julia Fritz

Am Sonntagmorgen des 04. Oktobers ging es für mich ins Flugzeug und ab nach Straßburg zur Study Session, ein internationales Seminar, welches jedes Jahr von RYEurope und MIJARC Europe organisiert wird. Unter dem Motto „Unveiling Rural Realities – Unlocking Youth Potential“ verbrachten wir eine unbeschreibliche und äußerst interessante Woche im European Youth Center in der wunderschönen Stadt Straßburg.

Sonntagabends war der Großteil der Teilnehmer schon angereist und so machten wir gleich ein lustiges Kennenlernspiel, um leichter ins Gespräch zu kommen. Nach einigen netten Konversationen mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten, war es Zeit fürs Bett, um für den offiziellen Seminarstart gewappnet zu sein.

Am Montag starteten wir alle gemeinsam um 9:30 Uhr mit der Begrüßung, dem Wochenplan und dem Ziel der Woche. Den ganzen Montag und teilweise auch am Dienstag zogen sich verschiedenste Team Building Workshops sowie gruppendynamische Aktivitäten hindurch, bei denen wir unsere persönlichen Stärken unter Beweis stellen konnten. Das Highlight des Tages war der interkulturelle Abend, bei dem die Teilnehmer die Chance hatten, ihre Organisation und ihr Heimatland vorzustellen. Es gab auch genügend Leckereien aus allen anwesenden Ländern, so haben wir zum Beispiel Rentierfleisch mit norwegischem Flatbrød und typische Welsh Cakes gekostet. Mit allerlei Tänzen in lustigen Kostümen haben wir bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

Der Tagesablauf am Dienstag und am Mittwoch war sehr abwechslungsreich. Nach einigen Vorträgen über Arbeitsplätze im ländlichen Raum, Privatunternehmer und Öko-Dörfer, hatten wir Zeit, uns selbst Gedanken über die Arbeittsituation in unserem Land und in ganz Eurpoa zu machen. Danach hatten wir einen Workshop in kleinen Gruppen, bei dem wir aus unseren eigenen Geschäftsideen ein Konzept für einen Geschäftsplan erstellen konnten. Am Mittwoch Abend beim „Dragon´s Den“ hieß es dann: „Who pitches better?“. Wir hatten also die Möglichkeit, unsere Geschäftsideen innerhalb von zwei Minuten zu präsentieren um somit die Investoren zu überzeugen und für uns zu gewinnen.

 

Am Donnerstagmorgen ging es früher los als sonst, denn wir besuchten das Europäische Parlament, wo wir uns zuerst eine Debatte über Gleichberechtigung von Männern und Frauen in Bezug auf deren Gehälter anhörten und danach eine interessante Diskussion mit MEP Elisabeth Köstinger hatten, die sich nach unseren Fragen richtete. Nach dem Mittagessen hatten wir die Möglichkeit, die Altstadt von Straßburg und die schönen Gebäude zu bewundern. Um 19:00 Uhr trafen wir uns alle wieder zum gemeinsamen Abendessen. Bei einem leckeren Flammkuchen und ein paar Gläsern Wein ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.


Am Freitag war kreatives Denken angesagt. Wir wurden in Interessensgruppen zusammengewürfelt und durften unseren eigenen Workshop bzw. unser eigenes Brettspiel entwickeln. Dieses Projekt zog sich den ganzen Tag hindurch, bis wir am Abend mit unserer gemeinsamen Arbeit zufrieden waren.


Nach dem Abendessen wurde die Nacht frei gestaltet. Die einen machten eine Filmenacht, andere wiederum spielten Spiele oder unterhielten sich. Nach dem Filmeschauen sangen wir noch Karaoke und tanzten miteinander. Zu später Stunde gingen wir dann zufrieden ins Bett.

 

Die Woche verging schneller als gedacht und so war auch schon der Samstag angelangt, an dem wir unsere Workshops und Spiele präsentierten und den Verlauf des Wochenprogrammes abschlossen.


Am Nachmittag bekamen wir alle noch einen Bewertungsbogen zum ausfüllen und nach dem Abendessen stand die Abschiedsparty am Programm. Bei Karaoke, Musik, Tanz, Spielen und vielen interessanten Gesprächen ließen wir diese gelungene Woche Revue passieren.

 

Am Sonntag, den 11. Oktober traten wir mit vielen neuen Freunden, Erfahrungen und Wissen die Heimreise an. Ich persönlich hoffe, dass ich wieder einmal die Chance auf so ein unbeschreibliches Seminar haben werde.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken